Viel Interesse für das I-AT Projekt auf dem STAD-Kongress

14.05.2019 Ellen Jansen und Sven Karsten

Auf dem Kongress ‘Das selbstfahrende Auto im Griff haben’, der am 10. Mai im Haus der Provinz Gelderland in Arnheim stattfand, weckte das I-AT Projekt, dessen ‘Lead Partner’ die Provinz Gelderland ist, viel Interesse. Während ihrer Eröffnungsrede zu den Entwicklungen auf dem Gebiet des autonomen Fahrens verwies Regionalministerin Conny Bieze einige Male auf das Projekt.

Dank einer Anzahl ‘Living Labs’ wird das Projekt wertvolle Informationen zu der eingesetzten Technologie, der Akzeptanz von autonomen Fahrzeugen im Verkehr und zu Erkenntnissen zum grenzüberschreitenden, autonomen Transport erarbeiten und bereitstellen. Im Nachmittagsprogramm wurde neben Präsentationen zu Truckplatooning, Parken mit selbstfahrenden Autos, Interaktion mit anderen Verkehrsteilnehmern und dem Einsatz autonomer Fahrzeuge in städtischen Gebieten auch das I-AT Projekt präsentiert. In dem gutbesuchten Programmteil informierten Ellen Jansen und Sven Robertz, die gemeinsam das Projektmanagement bilden, zu den Details des Projektes. Der STAD-Kongress ist eine Initiative des Joint Researchprojektes ‘Spatial and Transport Impacts of Automated Driving’ (STAD). Die Provinz Gelderland war dieses Jahr Gastgeber des Evenements.

Zurück zur nachrichtenübersicht