I-AT Seminar über autonom fahrende Shuttles auf dem Airport Weeze

04.10.2019 Shuttle

Am 24. Oktober 2019 organisiert das I-AT Projekt auf dem Airport Weeze ein Seminar über die Möglichkeiten von automatisiert fahrenden Shuttles. Sowohl in den Niederlanden als auch in Nordrhein-Westfalen finden stets mehr Experimente mit solchen Shuttles statt.

Im Rahmen des Interreg-Projektes I-AT wird seit März 2019 auf dem Gelände des Airport Weeze bei Düsseldorf ein Pilotprojekt mit einem automatisierten Fahrzeug ausgeführt, das Passagiere zwischen dem Terminal, dem Parkplatz und dem Hotel befördert. Während dem Testbetrieb wurden umfassende Informationen sowohl über die Nutzung der Technologie zum automatisierten Fahren als auch über die Meinung der Nutzer gewonnen.

Gerne teilen die Partner des I-AT Projektes diese Erkenntnisse mit Unternehmen und Organisationen im Euregio-Gebiet, die sich in dem wachsenden Markt für automatisiertes Fahren engagieren wollen. Während des Seminars beschränken wir uns nicht nur auf das Pilotprojekt in Weeze, aber geben wir auch eine Übersicht weiterer interessanter Projekte.

Darüber hinaus zeigen die Sprecher, wie schnell sich autonomes Fahren entwickelt und damit auch wirtschaftliche Chancen bieten könnten; nicht nur für die Automobilindustrie, sondern auch für IT-Unternehmen, Sensortechnologie, intelligente Infrastruktur und Smart Mobility Konzepte.

Eine Fahrt mit dem automatisierten Shuttle WEpod und Erläuterungen zur Technik sind selbstverständlich auch Teil des Programms.

Das Seminar findet am 24. oktober 2019 von 12.00 bis 17.00 Uhr im Terminal des Flughafens statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Interessenten können sich anmelden bei h.van.londen@gelderland.nl.

Zurück zur nachrichtenübersicht