Living Lab Truck Platooning

Truckplatooning

Im Rahmen von Arbeitspaket 2 des I-AT-Projekts wurde ein mögliches Geschäftsmodell für Truck Platooning untersucht. Obwohl die Begeisterung für Truck Platooning auf dem Markt schnell nachließ, beschloss die Arbeitsgruppe, durch praktische Forschung mehr Daten zu erheben, um zu fundierten Schlussfolgerungen zu gelangen. V-tron sammelte Daten von zwei mit Kameras ausgestatteten Lastwagen, die insgesamt 70.000 Kilometer auf internationalen Strecken durch die Niederlande und Deutschland zurücklegten. Die Studie lieferte Angaben zum Datenverkehr und zu Datenverbindungen, zum Abstand zwischen den vernetzten LKW und zum Kraftstoffverbrauch. Der Bericht zur Studie von V-tron und eine Studie zu den rechtlichen Rahmenbedingungen für Truck Platooning von IKEM und BBH wurden am Mittwoch, den 29. Januar 2020 während eines I-AT-Workshops in Kleve vorgestellt. Die vorsichtige Schlussfolgerung lautete, dass Truck Platooning durchaus einen interessanten Beitrag zur Reduzierung schädlicher Emissionen und von Staus leisten kann. Einige abschließende praktische Tests sind für Mitte 2020 geplant.

.